Punktgewinn für die 4. Mannschaft bei DJK Wattenscheid
Geschrieben von afranz am 08. Mai 2017 um 17:54:02

Letzten Sonntag konnte die 4. Mannschaft von RW Stiepel nach einem umkämpften Spiel einen Punkt aus Wattenscheid entführen.

Die Stiepeler erwischten einen hervorragenden Start in die Begegnung, und gingen bereits nach vier Minuten in Führung. Nach einem Einwurf nahe der Eckfahne konnte sich Jörg Teich erfolgreich um seinen Gegenspieler drehen und den Ball in die Mitte spielen, wo Malte Hagemeister bereit stand, um aus kurzer Entfernung einzuschießen.

In der Folge waren beide Mannschaft um Struktur in ihrem Spiel bemüht. Während DJK Wattenscheid 4 über gefälliges Passspiel versuchte, sich dem Tor der Stiepeler zu nähern, jedoch nicht entscheidend ins letzte Drittel des Spielfeldes eindringen konnte, verpasste es die 4. Mannschaft von RW Stiepel, die sich bietenden Umschaltmöglichkeiten zu nutzen.

Doch nach einem zu kurzen Klärungsversuch auf Seiten der Stiepeler kam der Ball in hohem Bogen zurück Richtung eigenes Tor, und nach kurzer Verwirrung im Strafraum konnte der Stürmer von DJK Wattenscheid 4 aus acht Metern Torentfernung den Ausgleich markieren.

Beide Teams zeigten sich auffällig gefährlich bei Standardsituationen, und so fiel die erneute Führung der Stiepeler symptomatisch nach einem Freistoß. Stefan Lüttigs Flanke konnte erneut Malte Hagemeister am langen Pfosten über die Linie befördern.

Nach dem Seitenwechsel konnte sich die 4. Mannschaft von RW Stiepel nur noch selten aus der eigenen Defensive befreien. Einen der vielen Distanzschüsse konnte der ansonsten glänzend aufgelegte Marco Zakrzewski nur mit Mühe abwehren, der gegnerische Stürmer schaltete am schnellsten und konnte das zu diesem Zeitpunkt überfällige Tor zum 2:2 erzielen.

Als das Spiel nun zu kippen drohte, konnten sich die Stiepeler doch noch zwei gute Chancen erarbeiten. Zunächst verfehlte Carsten Wedler nach Vorarbeit von Malte Hagemeister mit seinem Schuss das Tor nur knapp, kurz darauf kam Jörg Teich nach einer Unaufmerksamkeit des Wattenscheider Torhüters mit der Fußspitze nicht mehr entscheidend an den Ball.

In den Schlussminuten musste man auf Seiten der Stiepeler noch einmal um den Punkt zittern, doch dank einer vielbeinigen Abwehr, einem starken Torwart und dem nötigen Quäntchen Glück, welches in den letzten Wochen oft gefehlt hatte, konnte man das Ergebnis schließlich über die Zeit retten.

 

RWS IV: M. Zakrzewski - M. Wolf, M. Hens, S. Lüttig - M. Hillebrand (60 Ö. Kahraman), C. Inhoff, C. Wedler, G. Strunk

- P. Atrops - J. Teich, M. Hagemeister

 

Tore: 0:1, 1:2 M. Hagemeister (4., 35.), 1:1 (32.), 2:2 (75.)