In etwa
Geschrieben von rainerk am 02. Dezember 2018 um 07:07:51
Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Hinserie. Gegen etwa gleichstarke Mannschaften haben wir am Ende das Nachsehen. Woran liegt das? Das fängt mit dem Aufwärmen an. Während unser Gegner dem eine gewisse Ernsthaftigkeit zollt, regiert bei uns ein aufgeregtes und angeregtes Schnattern - so wie gute Kumpel, die sich lange nicht gesehen haben. In diesem Fall kommt dann noch persönliches Pech dazu: Eine vergebene Großchance und zwei Eigentore. Letzteres tut mir für den betroffenen Spieler Leid, hat er doch insgesamt eine seiner besseren Leistungen abgeliefert. In einem Spiel, in dem es wenig Torszenen gab, weil beide Teams sich in etwa neutralisierten, machten diese beiden Faktoren den Unterschied aus. Weil wir nur in etwa (da sind die Begriffe wieder) auf Augenhöhe spielen; sind wir im Mittelfeld - irgendwo im Land zwischen den guten und den schlechten Teams. Zu wenig für unsere Ansprüche. RW Stiepel vs TuS Hordel III 0:4 (0:1) Unser Team: Abenezer, Emil, Felix, Johannes, Kasimir, Lennart, Ole, Oskar, Sebastian, Simon Und damit zurück ...:-)