2:1 Sieg gegen Blankenstein
Geschrieben von thagenfeld am 30. April 2019 um 05:57:36

RW Stiepel macht aus 0:1-Rückstand noch verdienten 2:1-Sieg

Mit einem 2:1-Erfolg gegen den Tabellenzweiten TuS Blankenstein, konnten die Mannen um Chefcoach Marcus Kretschmann die 3 Punkte ins Königreich verbuchen.

Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters jubelte das gesamte Trainerteam und die Spieler fielen sich in die Arme.
Doch zuvor mussten die Königlichen harte Arbeit verrichten, um die Gäste zu bezwingen. Unsere Kicker begannen nervös, was die Blankensteiner schon nach zwölf Minuten 0:1 zum Führungstreffer ausnutzten. Doch nach weiteren zehn Minuten kämpfte sich Stiepel in das Spiel zurück und bestimmte fortan das Geschehen. Dagegen endeten Angriffsversuche der zuletzt hochgelobten Gäste meist weit vor dem Strafraum des RWS.

Anschließend fiel in der 35. Minute das verdiente 1:1. Dabei setzte sich Tobi Lotz gegen mehrere Gegenspieler energisch durch und Shahab Shahpasand kam an den Ball und ließ dem Gästetorhüter keine Abwehrchance. Auch danach hielt die Kretsche-Elf das Tempo hoch und zwangsläufig wurde in der 43. Minute das verdiente 2:1 erzielt. Valentin Wieczorek setzte sich auf der linken Bahn durch und konnte mit einer mustergültigen Flanke Jens " Bücke" Bückner bedienen. Bücke braucht nur noch einnicken.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts waren die Stiepler zunächst druckvoller. Doch binnen 15 Minuten verpassten es mehrmals Paul Askemper und Shahab Shahpasand, den Deckel drauf zumachen. Als dann noch Shahab elfmeterreif im gegnerischen Strafraum gelegt wurde, lag die Führung in der Luft. Doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus unerklärlichen Gründen aus.

Die Gäste aus Blankenstein kamen noch mal auf und wehrten sich gegen die drohende Niederlage. Einzigst eine Grosschance konnten sie sich erspielen, als ein gegnerischer Spieler vor unserem Keeper Lucas Schwätzer auftauchte. Doch Lucas konnte den Ball grandios abwehren. Den abgewehrten Ball, konnte dann Vadim Krutsch mit enormen Einsatz vor dem hereinspringenden Stürmer retten. Dabei stießen beide mit den Köpfen zusammen, so dass Vadim mit einer blutenden Kopfwunde raus musste. Was für einen Einsatz, Vadim!!! Gute Besserung!

Trainer Marcus Kretschmann: "Es ist der Lohn für die Arbeit, dir wir alle verrichten. Großes Lob an meiner jungen Mannschaft, die immer abgebrühter agiert. Wir haben auch sehr viel investiert für den Sieg und sind weiterhin hungrig."

Aufstellung: Lucas Schwätzer, Leonhard Siegmund, Valentin Wieczorek, Alexander Schoen, Tobias Lotz ( Luca Hertling 72. Min ), Vadim Krutsch ( Niklas Kroschinski 82. Min ), Urs Müller, Paul Askemper, Florian Kanschik ( Jan Stetzkowski 75. Min ), Jens Bückner, Shahab Shapahsand.

Tore: 0:1 Cetin Aydin 12. Min, 1:1 Shahab Shapahsand 35.Min, 2:1 Jens Bückner 43. Min.