Glücklicher Sieg
Geschrieben von aprobst am 29. September 2019 um 15:59:16

Der Gegner aus Stockum reiste mit der Ausbeute von Null Punkten an. Die Ergebnisse sprachen ebenfalls für sich. Vielleicht lag es daran, dass wir nicht damit gerechnet haben, dass ein solcher Gegner auch Fussball spielen kann und man konzentriert oder fokussiert sein muss.

Fakt ist, wir kamen ganz schlecht ins Spiel und Stockum kaufte uns gehörig den Schneid ab. Schlechtes Laufverhalten, keine Verschiebung in der Defensive. Die Fehler begannen schon im vorderen Bereich und zogen sich bis in den Deckungsbereich.

Ein Freistoß von David Schulz in der 23.ten Minute brachte uns die glückliche Führung. Aus gut 20 m schoß er gezielt und für den Torwart zu plaziert ins untere linke Eck. In der Folge konnten wir das Spiel zwar offen halten aber Stockum kam immer wieder zu Chancen. Eine davon konnten sie in der 43.ten Minute zum Ausgleich nutzen. Kurz danach ging es in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit wurden ein paar Veränderungen vorgenommen und es wurde versucht sich neu zu fokussieren. Zunächst ging alles gut und in der 51.ten Minute konnte Nick Hermert einen 25 m - Freistoß fulminant ins obere linke Eck versenken. Leider war die Feier im Kopf zu lang und quasi im Gegenzug erzielte Stockum den erneuten Ausgleich.

Eine kuriose SR-Entscheidung, des insgesamt sehr schwachen SR, brachte den Gegner in Front eine gefühlt 10 m Abseitstellung, die jeder sah nur der SR als einziger nicht und es hieß 2:3. In der 60.ten Minute kam Cedric Möllers für Christopher Lehnhardt und in der 63.ten zahlte sich dieser Wechsel aus. Cedric Möllers schoß aus 14m schräg zum Tor, der Ball klatsche an den rechten Pfosten vor die Füße von Francesco Ascione, der keine Mühe hatte den Ausgleich zu erzielen. In der 66.ten Minute bekam der Gegner einen berechtigten Strafstoß zugesprochen, den sie zur 3:4 Führung nutzen konnten. Von da an nahmen wir endlich das Spiel an und nach dem Wechsel von Elias Kroll für Tammo Tampier in der 75.ten Minute kamen wir besser ins Spiel. In der 76.ten Minute konnte Nick Hermert zum 4:4 ausgleichen. Nur vier Minuten später erzielte Cedric Möllers die 5:4-Führung und drei Minuten später war es Francesco Ascione mit seinem zweiten Treffer, der die erste ZweiTore-Führung im Spiel erzielen konnte.

Stockum versuchte nochmal alles und konnte in der 88.ten Minute noch einmal auf 6:5 verkürzen aber in der Nachspielzeit konnte der für Francesco Ascione eingewechselte Christopher Lehnhardt den Endstand zum 7:5 erzielen.

Fazit ist, dass ein schlechtes Spiel unserseits ein glückliches Ende gefunden hat. Stockum war lange Zeit die bessere Mannschaft als aber die Luft langsam zu Ende ging, waren wir da. Erneut waren wir in der Lage bis zum Ende das Tempo zu gehen und Gott sei Dank auch das Visier richtig zu justieren.