22.02.2020: B-Jugend Hallenendrunde
Geschrieben von hmonstadt am 25. Februar 2020 um 19:11:57

Nach einem zweiten Platz beim Turnier in Querenburg, Mitte Januar, waren unsere Gruppengegner  in Gruppe B Vöde, Höntrop und Kaltehardt.

Wir erwischten einen guten Start ins Turnier und gewannen, auch in der Höhe verdient, mit 6:1 gegen Vöde. Im zweiten Gruppenspiel zeigten wir uns gegen Höntrop von keiner guten Seite und es war schlussendlich Max zu verdanken, dass wir als Sieger vom Platz gingen (2:1).

Ausgangssituation vor dem letzten Gruppenspiel: beide Teams sind fürs Halbfinale qualifiziert, uns reicht ein Remis zum Gruppensieg. Um dem Turnierfavoriten und dreimal siegreichen Gruppenersten der Gruppe A, Weitmar 45, aus dem Weg zu gehen, durften wir nicht verlieren.

Dieser Vorsatz hatte sich schnell erledigt und wir boten allen Zuschauern einen desolaten Auftritt. Das Spiel endete mit 1:4.

Als wäre es so geplant gewesen, zeigten wir im Halbfinale ein ganz anderes Gesicht. Mit einer sehr konzentrierte Leistung  boten wir Weitmar 45 gekonnt die Stirn. Nach 12 Minuten stand es 2:2 – 9-Meterschießen. Mit Emil, Mats und Julian standen 3 sichere Schützen bereit und mit Max, der wohl beste Rückhalt, den man sich in dieser Situation wünschen kann. Dann ging es schnell, Emil verwandelte sicher, Max parierte, Mats gekonnt oben links, Max erneut in der richtigen Ecke – Finale, die Überraschung war perfekt.

Nun wollten wir auch das Endspiel gewinnen und zeigten gegen TuS Hordel eine kämpferisch starke Partie. Ähnlich wie gegen Weitmar, ließen wir nur zwei Gegentore zu und waren selbst zwei Mal erfolgreich. Das anschließende 9-Meterschießen endete nach sieben verwandelten Schüssen mit einem Schuss an die Hallenwand und Hordel war Stadtmeisten. Natürlich nicht unverdient, jedoch schade für uns.

Mit zwei guten Spielen und einem bärenstarken Max zwischen den Pfosten zum Vizemeister in der Halle, damit können wir sehr gut leben. Obwohl Hordel und Weitmar uns spielerisch überlegen waren, ist es beeindruckend, wie wir als Mannschaft dagegen gehalten haben. Diese Leistung gilt es nun im Freien zu bestätigen.