Sieg im Spitzenspiel
Geschrieben von aprobst am 02. März 2020 um 22:45:54

Am gestrigen Sonntag stellte sich der Tabellenführer FSV Witten im Königreich vor.

Kurzfristig mussten wir auf Kolja de Goede, Tom Staude und Paul Heuer verzichten. Dafür rückten Bastian Dierks und Danail Kamani ins Team.

Die Wichtigkeit dieses Spiels war beiden Mannschaften bewusst und so entwickelte sich ein gutes A-Juniorenspiel. Zunächst allerdings mit Vorteilen für unseren Gast. Es dauerte etwas bis wir am Spiel teilnahmen aber dann waren wir da. Witten gelang ein Pfostentreffer und wir hatten unsere Großchance duch Christopher Lehnhardt, der aus kurzer Distanz verzog. In der 24. min. gelang dann den Wittenern der Führungstreffer zum 1:0. Eine Standardsitution konnten wir nicht ausreichend verteidigen und der Gegner konnte aus kurzer Distanz einschieben.

Im Laufe der Halbzeit kamen wir zu zwei großen Möglichkeiten. Ein Freistoß von Nick Hermert ging an den Pfosten und erneut Nick Hermert nach genialem Pass von Simon Schnaubelt, wobei er leider am Torhüter scheiterte.

In der Pause nahmen wir drei Wechsel vor, Cedric Möllers für Christopher Lehnhardt, Danail Kamani für Tammo Tampier und Claas Mattmann für Justus Monstadt.

Nach der Halbzeit nahm das Spiel Fahrt auf. Zunächst traf Witten erneut den Pfosten aber wir ließen uns nicht beeindrucken und kamen unsererseits zu Möglichkeiten. In der 52. min wurden unsere Bemühungen von Erfolg gekrönt. Ein schnell vorgetragener Angriff landete bei Nick Hermert, der den Ausgleich erzielen konnte. Nur drei Minuten später brachte uns Lars Sollik mit seinem Treffer 2:1 in Führung. Jetzt waren die Wittener beeindruckt und mussten sich zunächst wieder sortieren, wütende Angriffe waren die Folge. Witten drückte und wir verteidigten die Führung mit Glück, Geschick und einem Toptorhüter. Mehr als einmal stellte Phillip Köppen sein Können unter Beweis.

Als dann Cedric Möllers energisch nachsetzte, konnte er dem gegnerischen Torhüter den Ball abnehmen und an ihm vorbei den Ball zum 3:1 im Tor unterbringen. Eigentlich hätte das Spiel da entschieden sein können, leider erzielte Witten direkt im Gegenzug den Anschlußtreffer. Witten versuchte nun den Druck zu erhöhen aber wir hielten sehr gut dagegen. Am Ende konnten wir den Sieg einfahren.

Die Mannschaft hat sich den Sieg erarbeitet und verdient. Ein geschlossene und kämpferisch hoch einzuschätzende Leistung der gesamten Mannschaft. Jeder eingesetzte Spieler hatte seinen Anteil an diesem Erfolg.