08. März 2021 - 15:55:25
Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
C-Jugend
C-Jugend 2020/2021

Hinten v. li.:

Vorne v. li.:



Es fehlen:


Zum vergrößern klicken

Trainer C-Jugend


Thomas Send
DFB-Trainer B-Lizenz
Mobil: 0177/3803848
E-Mail: thomas.send@rot-weiss-stiepel.de

Trainer C-Jugend


Montag und Donnerstag
17:45 - 19:30 Uhr

Fussball.de Spielplan:

News


Glücklicher 3:1-Erfolg gegen spielstarken Gegner

Zum Rückrundenauftakt am 16. Februar konnten wir gegen die DJK TuS Hordel mit 3:1 gewinnen. Hordel war in der Hinrunde die einzige Mannschaft gewesen gegen welche wir nicht punkten konnten. Somit galt das Rückspiel als Revanche für die bisher einzige Saisonpleite. Zum Auftakt der Saison mussten wir im September letzten Jahres noch eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Im Rückspiel kam jedoch alles anders, da unser Mittelfeldstabilisator Emil die Verantwortung als Altjahrgang und Kapitän übernahm und die Mannschaft durch seinen Dreierpack zum Sieg führte.

Bei bestem Fußballwetter durften wir auf heimischem Geläuf die Gäste aus Hordel empfangen. Unser Ziel war es im Vorhinein unsere Serie der Heimspielsiege zu erhalten um am Ende der Saison jedes Heimspiel gewonnen zu haben. Die Anfangsviertelstunde war auf beiden Seiten noch etwas zerfahren und gerade wir taten uns schwer optimal in unser Spiel zu finden. Aufgrund der Taktik auf Hordeler Seite waren wir schon in der Anfangsphase dazu gezwungen unser System ein wenig zu verändern. Hordel übernahm erstmal die Kontrolle über das Spiel und konnte sich einige Chancen erarbeiten, welche jedoch nicht zwingend gefährlich waren. In der Folge fanden wir besser in unser Spiel herein und konnten teilweise Konter setzen, welche jedoch unpräzise ausgespielt wurden oder durch ein Foul auf Hordeler Seite unterbunden wurden. Aufgrunddessen kam es nach circa zwölf Minuten zu einem Freistoß auf der halbrechten Seite aus knapp 23 Metern Torentfernung. Freddy schnappte sich den Ball und schoss einen mustergültigen Freistoß über die Mauer in die kurze Ecke. Der Ball fand allerdings nicht den Weg ins Tor, sondern prallte gegen den Innenpfosten ins Feld hinein. Nick staubte in guter Torjägermanier aus kurzer Entfernung ab, wurde jedoch aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen. Ein erster Warnschuss auf Stiepeler Seite. Wenige Aktionen später waren wir im Defensivverbund allerdings einmal nicht wachsam genug und so konnte Hordel den 1:0-Führungstreffer erzielen. Die Stiepeler ließen sich von diesem Gegentreffer jedoch nicht irritieren. Nur 5 Minuten nach dem Gegentor fasste sich Emil aus zentraler Position ein Herz und schoss aus knapp 25 Metern den 1:1-Ausgleichstreffer. Bis zur Pause geschah anschließend nur noch wenig.

Nach der Pause waren beide Mannschaften deutlich konzentrierter und Stiepel war von Beginn an hellwach. Drei Minuten nach Wiederanpfiff nahm Nick im 16er den Kontakt des Gegners klugerweise an. Folgerichtig entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Emil übernahm als Kapitän die Verantwortung und blieb mental stark. Er verwandelte zweimal eiskalt, da der Elfmeter sogar wiederholt werden musste. In der Folge drückte Hordel auf den Ausgleichstreffer und konnte sich gute Möglichkeiten erspielen. Unser Torwart Jan erwischte einen tollen Tag und konnte sich durch mehrere gute Aktionen auszeichnen. An dieser Stelle ebenfalls ein großes Kompliment an die Hordeler Mannschaft, welche extrem guten Fußball anbot und technisch sowie taktisch top agierte. Hordel brach sich an unserem Defensivverbund alleridngs die Zähne aus. Kurz vor Schluss konnte Emil seinen Dreierpack vollenden, indem er nach einer super Flanke entschlossen per Kopf einnetzte.

Glückwunsch an die Mannschaft für diese kämpferische Leistung und den daraus resultierenden Heimsieg! Ebenfalls ein großes Kompliment an die technisch versierten Hordeler Jungs für eine äußerst gute Leistung. 

Vize-Hallenstadtmeister 2019

Nach dem Gewinn des Vorrundenturniers an der Markstraße stand nun die Endrunde der Hallenstadtmeisterschaft an:

Unsere Gegner in der Gruppenphase waren der SV Langendreer 04, die SG Wattenscheid 09 und der DJK TuS Hordel. 

Das Auftaktspiel gegen den SV Langendreer 04 gewann die Mannschaft verdientermaßen mit 3:1. Die Anpassungsschwierigkeiten an die ungewohnten Bedingungen in der Halle waren wie beim Auftaktspiel der letzten Runde deutlich zu bemerken. Im zweiten Spiel gegen die SG Wattenscheid 09 taten wir uns dann nicht mehr so schwer. Die Mannschaft spielte befreit auf und konnte am Ende den Westfalenligisten sogar mit 3:1 schlagen. In der letzten Begegnung der Vorrunde wartete dann der DJK TuS Hordel auf uns. Wir führten frühzeitig im Spiel mit 3:1, waren uns allerdings in der Folge zu sicher und somit resultierte zum Schluss ein 3:3-Unentschieden. Aufgrund der 7 Punkte und dem Torverhältnis von 9:5 standen wir zum Ende der Gruppenphase auf dem 1. Platz und spielten somit gegen den Zweitplazierten aus der Gruppe B, den FC Altenbochum.

In einem packenden Halbfinale setzten wir uns wie in dem Vorrundenturnier erneut gegen den FC Altenbochum durch. Der 2:1-Sieg im Halbfinale berechtigte uns an der Teilnahme des Endspiels.

Die Jungs von der SG Wattenscheid 09 folgten uns im zweiten Halbfinale ins Endspiel. Die Wattenscheider gewannen beeidruckend mit 8:0 im Halbfinale gegen den TuS Harpen, welcher im Verlauf des Turniers gut gespielt hatte. Somit  kam es im Finale um die Hallenstadtmeisterschaft zum zweiten Mal an diesem Tag zu der Begegnung SGW gegen RWS. Die Stiepeler Jungs waren unbeeindruckt von der Machtdemonstration der Wattenscheider im Halbfinale und spielten selbstbewusst und entschlossen auf. Die Mannschaft schaffte es sogar den ersten Treffer des Finals zu erzielen und ging somit gegen den Favoriten aus Wattenscheid mit 1:0 in Führung. In der Folge übernahm die SGW allerdings immer mehr das Ruder. Technischversierte und entschlossene Wattenscheider schafften es im weiteren Spielverlauf zwei Treffer zu erzielen. Anschließend erhielt unser Torwart Max in einer ungünstigen Situation eine rote Karte und zog sich in dieser Aktion eine Verletzung am Arm zu. Den fälligen Freistoß verwandelte Wattenscheid durch eine kluge Aktion zum 3:1. Mit einem Feldspieler im Tor und einem 3:1-Rückstand versuchten die Stiepeler Jungs nochmal ranzukommen. Jedoch löste man die Defensivreihe zu leicht auf und musste sich am Ende mit 1:5 geschlagen geben.

Nichtsdestotrotz waren die beiden Auftritte in der Halle extrem stark und haben allen Beteiligten viel Spaß bereitet. Man kann daher stolz auf den Titel des Vize-Hallenstadtmeister sein. Glückwunsch an die Mannschaft für die tollen Leistungen! 

Erfoglreicher Auftritt in der Halle

Die C-Jugend war am vergangenen Samstag zu Gast an der Markstraße zum 31. Sparkassen Junior-Cup.

Die uns zugeloste Gruppe A komplettierten die Mannschaften des CSV Linden, Concordia Wiemelhausen und FC Altenbochum. Das Auftaktspiel gegen den CSV Linden konnte man dank eines Doppelpacks von Paul siegreich gestalten. Das 2:1-Endergebnis hörte sich knapper an als es wirklich war, denn die Stiepeler Jungs wiesen aufgrund der ungewohnten Bedingungen in der Halle noch gewisse Startschwierigkeiten auf.

Das zweite Gruppenspiel bestritten wir dann gegen Concordia Wiemelhausen. Ein verdienter und ungefährdeter 3:0-Erfolg sicherte der Mannschaft die nächsten 3 Punkte.

Im letzten Duell der Gruppenphase war es das Ziel der Stiepeler sich den lukrativen Gruppensieg durch einen Sieg gegen den FC Altenbochum zu sichern. Die Begegnungen in der bisherigen Saison waren recht ausgeglichen, im Pokal gewann der FCA mit 2:0, in der Meisterschaft konnten wir dank eines 3:1-Erfolges als Sieger vom Platz gehen. Das Spiel endete somit mit 3:3 Unentschieden, obwohl man sich lange auf der Siegerstraße befand und erst 30 Sekunden vor Schluss den Ausgleichstreffer in Kauf nehmen musste. Die Stiepeler Jungs bekleideten aufgrund des schwächeren Torverhältnisses den zweiten Platz der Gruppe A und trafen somit im Halbfinale auf den Gruppensieger der Gruppe B, den SC Weitmar 45. 

In einer spannenden Begegnung spielten die Stiepeler stark auf und gewannen am Ende verdientermaßen gegen den Bezirksligisten aus Weitmar mit 2:0. Aufgrund des Halbfinalsieges traf man nun im Finale zum zweiten Mal an diesem Tag auf den FC Altenbochum.

Die Stiepeler begannen hochkonzentriert und konnten sich zügig eine verdiente 2:0-Führung herausspielen. Dank gutem Defensivverhalten und einem schnell ausgetragenen Konter konnten die Stiepeler sogar zwischenzeitlich auf 3:0 erhöhen. In der Folge ließ man bis auf den Anschlusstreffer zum 3:1 insgesamt nur noch wenig zu. Es resultierte der verdiente Finalgewinn. Durch den Turniersieg darf die Mannschaft nun am 09. Februar erneut bei der Endrunde auflaufen. 

Tim

Erfolgreiche Wochen

Die C-Jugend darf auf erfolgreiche Wochen und eine äußerst positive Hinrunde zurückblicken.

In den letzten vier Spielen konnte die Mannschaft die maximale Punkteausbeute ergaunern. Die Spiele gegen die direkten Konkurrenten aus dem oberen Tabellendrittel gegen Hattingen, Altenbochum und Langendreer konnten allesamt siegreich gestaltet werden. Zum Abschluss der Hinrunde konnte die C-Jugend ebenfalls den SV Bommern 05 mit 3:2 schlagen. Somit ist die Mannschaft seit dem zweiten Spieltag ungeschlagen. Die letzten sechs Meisterschaftsspiele konnten sogar allesamt gewonnen werden. Aufgrund dieser erfolgreichen Hinrunde überwintert die C-Jugend nun auf dem zweiten Tabellenpaltz mit 28 Punkten im Gepäck und lediglich zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Höntrop. 

In den Spielen gegen Hattingen und Altenbochum konnte die Mannschaft ihre Stärken ausspielen und gewann am Ende in beiden Spielen verdientermaßen. 

Gegen Hattingen konnte Tim dank einer Glanzleistung seinen ersten Dreierpack der Saison schnüren. Außerdem konnte Milan zum zwischenzeitlichen 2:0 einnetzen. Die Mannschaft gewann am Ende knapp mit 4:3, da man dem Gegner in den Schlussminuten aufgrund von einfachen Stellungsfehler noch zwei Tore schenkte.

Beim Heimspiel gegen den FC Altenbochum konnten sich Tim, Milan und Paul auf der Torschützenliste verewigen. Die Mannschaft rief in diesem Spiel die, mit dem Spiel gegen den SV Höntrop, beste Saisonleistung ab. Somit resultierte ein verdienter 3:1-Erfolg. 

 

In den Spielen gegen Langendreer und Bommern zeigte man dann jedoch schwächere Leistungen.

Die Partie gegen den SV Langendreer 04 konnte man siegreich mit 4:2 gestalten, da an diesem Tag die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor positiv hervorzuheben war. Man bekleckerte sich jedoch nicht mit Ruhm, nahm jedoch die Geschenke der gegnerischen Defensivreihe dankend an... Es trafen Tim, Mats und Paul zweifach.

Im letzten Spiel der Hinrunde tat man sich gegen den SV Bommern 05 extrem schwer, was unter anderem einigen Positionswechseln des Trainerteams in der Startelf geschuldet war. Nach einem 0:2-Rückstand konnten die Stiepeler Jungs die Partie noch zu einem 3:2-Sieg drehen. Emil, Tim und Paul netzten auf Stiepeler Seite.

Insgesamt kann man mit der Hinrunde extrem zufrieden sein. Partien gegen starke Gegner konnten meist verdientermaßen gewonnen werden. Auch unabhängig von den Ergebnissen entwickelte sich die Art und Weise des Fußballspielens im Laufe der Hinrunde äußerst positiv. Das Trainerteam ist stolz auf das Geleistete der Mannschaft! Weiter so!!

 

Außerdem wünschen wir allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Genießt die freien Tage im Kreise eurer Familien!

Am 7. Januar starten wir dann wie gewohnt um 17:45 Uhr in die Rückrunde. 

Bis dahin, alles Gute!!

Till & Tim

Glücklicher 3:1-Erfolg gegen Weitmar 45

Am vergangenen Samstag konnte die C-Jugend mit lediglich 20 guten Minuten 3 Punkte aus Weitmar entführen.

Die Stiepeler starteten energisch in die Partie und konnten schon in den Anfangsminuten einige Torchancen verzeichnen. Die Offensive überrollte förmlich die Weitmarer Defensive. Unsere Flügelspieler konnten oft über die Außenbahnen durchbrechen und die Weitmarer vor schwierige Aufgaben stellen. In der dritten Minute startete Paul über den rechten Flügel durch und verwandelte im Anschluss kaltschnäuzig. Drei Minuten später war es dann Jan, der den Ball nach vorausgegangener Ecke aus kurzer Entfernung über die Linie drückte. In der 14. Minute überwand Freddi die gegenerische Defensivreihe per Dribbling und legte den Ball uneigennützig auf den freistehenden Paul, welcher durch den geglückten Abschluss seinen Doppelpack schnüren konnte. Weitere starke fünf Minuten folgten auf die frühe 3:0-Führung mit einigen sehr guten Torchancen. Zu diesem Zeitpunkt hätte man meinen können, dass Stiepel an diesem Tag mit einem zweistelligem Ergebnis gewinnt. Dies war jedoch nicht der Fall, denn Stiepel hörte ab der 20. Minute aus unerklärlichen Gründen auf an den guten Aktionen anzuknüpfen. Bis zur Halbzeit verlor man den Zugriff aufs Spiel und überließ Weitmar das Spielgerät. Die Mannschaft wurde deutlich passiver, ließ aber keine wirklich gefährliche Torchance zu.

In der zweiten Hälfte verbesserte sich das Spiel der Stiepeler nicht und man überließ auch in dieser Phase des Spiels Weitmar den Ball. 45 kam in der 46. Minute zum verdienten Anschlusstreffer. Hätte Max in der Folge das Eins-gegen-Eins-Duell gegen den gegnerischen Stürmer nicht gewinnen können, wäre das Spiel unnötigerweise nochmal richtig spannend geworden. Den zweiten Durchgang prägte auf Stiepeler Seite eine schwache Passquote und viele unglückliche Aktionen. Man kann also von Glück sprechen, dass die Mannschaft zumindest in der Anfangsviertelstunde ihr wahres Gesicht gezeigt hat...

Am 17. November empfängt die C-Jugend den TuS Hattingen. Das Nachholspiel beginnt um 15:15 Uhr.

Sponsoren

Autohaus Smolczyk

www.onandmore.de

www.boetzel-gruppe.de

www.gase-partner.de

http://ibs-statik.com