19. Oktober 2017 - 00:15:24
Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Senioren 4. Mannschaft
4. Mannschaft 2017/2018

Hinten v. li.: Stefan Lüttig, Hendrik Strunk, Marius Hillebrand, Maximilian Wolf, Marco Onasch, Tim Jessa, Carsten Wedler, Marketingvorstand Ralf Haarmann, Sponsor Dipl.-Ing. Hans-Ulrich Schwan.

Vorne v. li.: Özgür Kahraman, Phil Schöpe, Leon Sauer, Marcel Hens, Daniel Görres, Christian Inhoff, Jörg Teich, Trainer Andreas Franz.


Trainer 4. Mannschaft


Andreas Franz
Mobil: 0173-7265823
E-Mail: andreas.franz@rot-weiss-stiepel.de

Co-Trainer / Betreuer
Hendrik Strunk


Montag und Mittwoch: 19:30 Uhr – 21:00 Uhr

Fussball.de Spielplan :

Aktuelles


Knappe, aber verdiente Niederlage gegen den Tabellenführer

Am 10. Spieltag erwartete die 4. Mannschaft von RW Stiepel das noch verlustpunktfreie Team von Hasretspor Bochum an der Kemnader Straße. Zwar reichte es am Ende nicht für eine Überraschung, jedoch konnte man sich dank einer ordentlichen Mannschaftsleistung achtbar aus der Affäre ziehen.

Während die Stiepeler Ball und Gegner zu Beginn der Partie weitesgehend vom eigenen Tor fernhalten konnten, nahm der Druck von Hasretspor Bochum nach 20 Minuten langsam zu.

Zumeist bekam die gut sortierte Abwehr der 4. Mannschaft noch einen Fuß an den Ball, leider traf man jedoch auch einmal den gegnerischen Stürmer, und der fällige Strafstoß sorgte schließlich für den 0:1 Rückstand.

Um eine schnelle Antwort bemüht versuchten die Stiepeler nun wieder etwas mutiger nach vorne zu spielen, allerdings lief man prompt in einen Konter und fing sich keine fünf Minuten nach dem ersten auch das zweite Gegentor.

Diesmal hatte die 4. Mannschaft von RW Stiepel die richtige Antwort parat. Nach einem gut vorgetragenen Angriff über die rechte Seite konnte Marco Onasch den Ball im Zetrum auf Özgür Kahraman ablegen, dessen Direktabnahme unhaltbar unten rechts im Tor einschlug.

Mit dem knappen Rückstand ging es kurz darauf auch in die Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt wirkten die Stiepeler über weite Strecken frischer als der Gegner, ohne so richtig die Kontrolle über das Spiel übernehmen zu können.

So folgte nach einem Sololauf des gegnerischen Stürmers und anschließendem Querpass in die Mitte das 1:3.

Gerade Jonas Schmitz, Marco Onasch, Jan Schmidt und Özgür Kahraman konnten in der zweiten Halbzeit durch aggressives Pressing die gegnerische Hintermannschaft immer wieder zu Fehlern zwingen, leider ohne die sich bietenden Gelegenheiten nutzen zu können.

Auf der anderen Seite sorgten ein wenig Glück und ein ganz starker Phil Schöpe im Tor der Stiepeler dafür, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

So musste man sich mit der knappen, jedoch sicherlich verdienten Niederlage abfinden.

Nächstes Wochenende hat die 4. Mannschaft von RW Stiepel spielfrei, bevor man anschließend die 3. Mannschaft vom FC Neuruhrort im nächsten Heimspiel empfängt.

 

 

RWS IV: P. Schöpe - M. Hillebrand, A. Franz (42. C. Inhoff), L. Sauer - C. Wedler, Ö. Kahraman, G. Strunk - M. Hens, M. Onasch, M. Nasaszewski (62. J. Schmidt) - J. Schmitz

 

Tore: 0:1 (Strafstoß, 30.), 0:2 (34.), 1:2 Ö. Kahraman (35.), 1:3 (70.)

Punktgewinn in Eppendorf

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge konnte die 4. Mannschaft von RW Stiepel letzten Sonntag mal wieder ein kleines Erfolgserlebnis feiern. Gegen die Reserve von SW Eppendorf konnte man sich in einem ausgeglichenen Spiel nach einer soliden Defensivleistung ein 0:0 Unentschieden erarbeiten.

Während sich beide Mannschaften in der ersten Halbzeit zunächst keine Räume boten und das Spielgeschehen sich nahezu ausschließlich im umkämpften Mittelfeld abspielte, gingen beide Teams im zweiten Spielabschnitt etwas mehr ins Risiko.

Auf Seiten der Stiepeler sind vor allem die beiden Großchancen gegen Ende der Partie zu erwähnen.

Zunächst konnte Marius Hillebrand nach einer schönen Kombination über Marcel Priwitzer und Jan Schmidt auf dem linken Flügel freigespielt werden, sein Abspiel in die Mitte geriet jedoch leicht in den Rücken von Jan Schmidt und Jonas Schmitz.

Nur wenige Minuten später konnte Jan Schmidt aus spitzem Winkel in den gegnerischen Strafraum eindringen, sein strammer Schuss aufs kurze Eck konnte der Eppendorfer Schlussmann jedoch zur Ecke abwehren.

Auch die Stiepeler mussten vor allem bei einigen hohen Bällen noch einmal etwas zittern, und somit war man mit dem leistungsgerechten Unentschieden am Ende auch zufrieden.

Nächsten Sonntag gilt es gegen den Tabellenzweiten Hasretspor Bochum an die geschlossene Defensivleistung vom vergangenen Wochenende anzuknüpfen.

 

RWS IV: P. Schöpe - P. Atrops, A. Franz, M. Hillebrand - S. Mackes, C. Inhoff, M. Hens (82. Ö. Kahraman), G. Strunk (51. C. Wedler) - M. Priwitzer - J. Schmitz, J. Teich (64. J. Schmidt)

 

Tore: Fehlanzeige

Stiepeler zeigen zwei Gesichter gegen Germania Bochum West

Am vergangenen Sonntag verlor die 4. Mannschaft von RW Stiepel ihr Heimspiel gegen Germania Bochum West 2 nach guter Anfangsphase mit 3:5.

Vom Anpfiff weg konnte man den Gegner in seiner Hälfte beschäftigen und den Ball immer wieder früh zurückerobern. Bereits nach fünf Minuten konnte Philipp Atrops den Führungstreffer mit einem platzierten Schuss ins linke untere Eck erzielen. Im Vergleich zu den voherigen Spielen zeigte man sich in der Chancenverwertung diesmal deutlich verbessert. Mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten konnte Jörg Teich den Vorsprung der Stiepeler in die Höhe schrauben.

Bis kurz vor der Pause hatte man die Partie weitesgehend im Griff. Als der Gegner jedoch mittels direkt verwandeltem Eckstoß etwas glücklich den ersten Treffer markieren konnte verlor die 4. Mannschaft von RW Stiepel völlig den Faden. Noch vor der Pause kassierte man zwei weitere Tore, und statt einer komfortablen Führung stand nun ein 3:3 zu Buche. Der Pausenpfiff kam da gerade rechtzeitig.

Zwar konnte man das Spielgeschehen nach der Halbzeitpause wieder etwas ausgeglichener gestalten, jedoch nicht mehr an die Leistung aus den ersten 35 Spielminuten anknüpfen.

So kassierte man durch einen Kopfball und einen Fernschuss, welche beide unhaltbar im Winkel einschlugen, noch weitere Tore, und musste sich schließlich mit 3:5 geschlagen geben.

Auch nach dem Spiel konnte man sich das Geschehene auf Seiten der 4. Mannschaft von RW Stiepel nicht erklären, und so bleibt zu hoffen dass es sich um einen für Stiepeler Mannschaften typischen Ausrutscher am Kirmeswochenende handelte, denn am kommenden Sonntag steht für die 4. Mannschaft von RW Stiepel das schwierige Auswärtsspiel bei der Drittvertretung von BW Weitmar 09 an.

 

RWS IV: P. Schöpe - M. Hillebrand, A. Franz, M. Wolf - S. Mackes, C. Wedler (75. F. Scharpf), E. Wagner (46. C. Inhoff), G. Strunk (69. Ö. Kahraman) - P. Atrops - J. Schmitz, J. Teich

 

Tore: 1:0 P. Atrops (5.), 2:0, 3:0 J. Teich (23., 24.), 3:1 (38.), 3:2 (43.), 3:3 (44.), 3:4 (69.), 3:5 (77.)

Unglückliche Niederlage gegen SW Eppendorf 3

Am vergangenen Sonntag musste sich die 4. Mannschaft von RW Stiepel mit 0:2 gegen SW Eppendorf 3 geschlagen geben.

Die erste Halbzeit endete torlos, obwohl die Stiepeler den Gegner weitesgehend in seine Hälfte zurückdrängen und sich einige gute Chancen erspielen konnten.

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel dagegen ausgeglichen, wobei die 4. Mannschaft von RW Stiepel weiterhin die größeren Torchancen hatte. Philipp Atrops scheiterte zweimal am Pfosten, einen Schuss von Jonas Schmitz konnte der Torhüter noch an den selbigen lenken. Auch Gerrit Strunk und Lukas Degener konnten aus vielversprechenden Positionen den Eppendorfer Schlussman nicht überwinden. Zwar sollte dies zweimal gelingen, jedoch konnte der Ball beides mal von einem Spieler vor der Linie geklärt werden.

So kam es wie es kommen musste. Nachdem man bis in die Schlussviertelstunde hinein die Konter des Gegners zumeist ordentlich entschärfen konnte, fing man sich doch noch in kurzer Zeit zwei Treffer ein, die das Spiel letztendlich entscheiden sollten.

Trotz der Niederlage kann man auf der spielerischen Leistung aufbauen. Eine bessere Chancenverwertungen wird aber mit Sicherheit vonnöten sein, wenn man nächsten Sonntag im Auswärtsspiel beim Tabellenführer FC Höntrop 80 den Gegner ärgern möchte.

 

RWS IV: F. Camen - M. Hillebrand, A. Franz, M. Wolf - L. Degener, M. Hens (S. Lüttig), G. Strunk, M. Nasaszewski (S. Mackes) - M. Onasch - J. Schmitz, P. Atrops (J. Schmidt)

 

Tore: 0:1 (76), 0:2 (83.)

Kleine Serie gestartet

Am dritten Spieltag der neuen Saison konnte die 4. Mannschaft von RW Stiepel den ersten Heimsieg gegen die 3. Mannschaft vom VfB Günnigfeld und damit den zweiten Sieg in Serie einfahren.

In den ersten Minuten des Spiels tasteten beide Mannschaften sich zunächst etwas ab. Auf beiden Seiten gab es erste Torannäherungen, welche jedoch noch keine größere Gefahr für die Torhüter darstellten.

Die Stiepeler konnten mit ihrer ersten guten Chance sofort den Führungstreffer verbuchen. Nach einem etwas zu ungenauen Pass konnte Gerrit Strunk den Ball noch erlaufen und erneut in die Gefahrenzone spielen, wo Phil Schöpe keine Mühe hatte, aus kurzer Distanz und im Fallen sein erstes Saisontor zu erzielen.

Mit gestiegenem Selbstvertrauen konnte sich die 4. Mannschaft nun weitere hochkarätige Chancen erarbeiten. Trotzdem dauerte es eine weitere halbe Stunde, bis Jonas Schmitz mit einem platzierten Schuss ins linke Eck die Führung der Stiepeler verdoppeln konnte.

Kurz vor der Pause konnte man noch einen weiteren Treffer nachlegen. Nach einer Ecke von Marcel Nasaszewski konnte sich Gerrit Strunk am langen Pfosten gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und den Ball per Kopf zum dritten Mal im Günnigfelder Tor unterbringen.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Spiel komplett. Nun belagerte die 3. Mannschaft vom VfB Günnigfeld die Stiepeler Hälfte permant. Nach einem absichtlichen Rückpass gab es einen indirekten Freistoß gegen die Stiepeler, welcher zum ersten Gegentor führte.

Nur wenige Minuten später konnte der Gegner einen Abstimmungsfehler in der Stiepeler Hintermannschaft zum 3:2 Anschlusstreffer nutzen.

Während sich die 4. Mannschaft von RW Stiepel nun ausschließlich darauf beschränkte, die knappe Führung über die Zeit zu retten, erspielte sich der Gegner eine Reihe guter Chancen, die jedoch von der vielbeinigen Abwehr und dem starken Frederik Camen im Tor vereiltet werden konnten.

In der 90. Spielminute gelang den Stiepelern schließlich das Tor zur vermeintlichen Entscheidung des Spiels. Nach einer Flanke von Jonas Schmitz konnte Jan Schmidt mit einem wuchtigen Kopfball den alten Vorsprung wiederherstellen.

Doch auch die Günnigfelder konnten mit einem sehenswerten Fallrückzieher direkt nach dem Anpfiff noch ein weiteres Tor erzielen.

Der Sieg war jedoch spätestens nach dem 5:3, welches Marcel Nasaszewski per Strafstoß erzielen konnte, in trockenen Tüchern.

In den kommenden Wochen gilt es für die 4. Mannschaft an die Leistung aus der ersten Hälfte anzuknüpfen, um am besten direkt am nächsten Spieltag gegen die Reserve von Adler Dahlhausen die nächsten Punkte einzufahren.

 

RWS IV: F. Camen - M.Hillebrand, A. Franz, L.Sauer - M. Onasch, F.Scharpf (29. C. Inhoff), C. Wedler, M. Nasaszewski - P. Schöpe (70. F. Scharpf) - J. Schmitz, G. Strunk (59. J. Schmidt)

 

Tore: 1:0 P. Schöpe (8.), 2:0 J. Schmitz (38.), 3:0 G. Strunk (45.), 3:1 (47.), 3:2 (52.), 4:2 J. Schmidt (90.), 4:3 (90.+2), 5:3 M. Nasaszewski (90.+3)

Sponsoren

www.isap.de

Autohaus Smolczyk

www.onandmore.de

www.gti-medicare.de

www.boetzel-gruppe.de

www.gase-partner.de

http://ibs-statik.com