01. Juni 2020 - 10:21:51
Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
A2-Jugend
A2-Jugend 2019/2020




Zum vergrößern klicken

Trainer A2-Jugend


Rainer Kuka
DFB-Lizenz
Mobil: 0172/2839911
E-Mail: Rainer.kuka@gmx.de

Trainer A2-Jugend


Luigi Rapisardi

Montag
19:30 - 21:00 Uhr
Donnerstag
18:00 - 19:30 Uhr

Fussball.de Spielplan:

News


Spiele gegen Kaltehardt - ärgerlich
Was ist gut? Es ist nicht die Treterei wie im Hinspiel. Dafür gibt es dieses Mal andere Dinge, über die wir uns ärgern: das Abwehrverhalten. Zwei Mal werden Führungen verspielt, weil die Defensive nicht „beißt“. Auch das wäre kein Problem, wenn die Torchancen besser genutzt würden. Das Chancenplus für uns ist erheblich. Der Gegner indes liebt schnelle Entschlüsse: Halbe Torchance, einfach mal draufhalten - Tor. So verschenken wir zwei Punkte. Wir tun uns schwer mit denen. Ist immer Theater auf der Auswechselbank. RWS II vs TuS Kaltehardt 5:5 (2:2). Tore: Robin (2), Linus, Elias K., Omar. Das Team: Felix, Louis, Basti, Jasper, Elias K., Laurin, Johann, Linus, Robin, Omar, Elias C.
Testspiele
Unser Ensemble tritt an folgenden Terminen auf: ————— 02. März, Heimspiel gegen SG Linden Dahlhausen, 19:30 Uhr —————- 23. Februar, Auswärtsspiel in Kornharpen (Sportplatz in Bergen), 13:30 Uhr —————- 16. Februar, Auswärtsspiel bei Arminia, 12:30 Uhr —————— 09. Februar, Auswärtsspiel bei Phönix, 10:45 Uhr,
Oje!
Für unser Team wird das ein gebrauchter Tag. Das Spiel zeigt uns Grenzen auf. Der Gegner - eigentlich knapp Mittelmaß. Aber es hält sich nachhaltig das Gerücht, unser Kontrahent habe sich mit Spielern aus der Bezirksligamannschaft verstärkt. Das macht den Unterschied an diesem Tag aus: Immer zwei Schritt fixer als unsere Defensive. Gleichzeitig können wir die Schwäche von Herbede in der Defensive nicht nutzen, weil wir zu oft in der eigenen Hälfte festgenagelt werden. So nimmt das Ungemach seinen Lauf. Es fallen viel zu viele Tore. Am Ende sind es elf gegen uns und als das Toreschießen den Herbedern zu langweilig wird, holen wir auf. Fazit: Wir können nicht sagen, dass heute jemand besonders schlecht gespielt hat. Es war halt nur deutlich nicht genug. JSG Herbede/Heven II vs RW Stiepel II 11:6 (6:1). Tore: Shervin (2), Omar, Eros, Julian, Eigentor. Das Team: Felix, David, Elias C., Elias K., Eros, Jasper, Johann, Julian, Louis, Omar, Robin, Shervin.
Ein Kopfballungeheuer namens Shervin
Es ist das Spitzenspiel in der Liga. Beide Mannschaften sind bestückt mit Spielern, die noch vor ein, zwei Jahren in deutlich höheren Ligen gespielt haben. Altenbochum kommt besser ins Spiel, weil anfangs unser Mittelfeld noch nicht auf Linie ist. So fällt bereits nach acht Minuten das erste Tor gegen uns. Aber wir beißen uns rein; können das Spiel ausgeglichener gestalten. Wir haben zwei Mal Pech, als Omar nur Pfosten und Latte trifft. Belohnt wird der Einsatz im zweiten Durchgang. Shervin, vom Wuchs her ein Minimalriese, läuft in einen Eckball und erzielt sein erstes Kopfballtor nach Jahren. Fortan haben wir etwas mehr vom Spiel und auch mehr Chancen, wobei zwingende Torchancen Mangelware bleiben. Der Gegner kann es halt auch. Altenbochum lauert auf den einen Fehler und der passiert uns dann kurz vor Schluss. Trotzdem haben wir noch den Ausgleich auf dem Fuß. Jürgen Wegmann fällt mir ein: Erst haben wir kein Glück und dann kommt noch Pech dazu. Trotz der knappen Niederlage ist der Abstand zur Spitze immer noch gering. RWS II vs FCA II 1:2 (0:1). Tor: Shervin. Das Team: Felix, Louis, Johann, Jasper, David, Robin, Elias K, Elias C, Julian, Linus, Max, Omar, Shervin.
Ein Vormittag auf der Weide
Papier ist geduldig. Zahlen manchmal relativ. Unser Gegner kassiert gerne auch mal einige Tore mehr. Da unsere Jungs clever sind und schon lange Tabellen lesen können, wissen sie das natürlich. Was sagt man dem Team also vor dem Spiel? Wir tun etwas für das Torverhältnis. Nach 29 Minuten steht es 5:0, nach 45 Minuten schon 6:0. Halbzeit. Wir hoffen auf weitere Tore im Hiltroper Sumpfgebiet. Doch die Partie gerät zum Slapstick. In Sumpfgebieten ist es rutschig. Dazu kommen einige Wechsel, die bestenfalls experimentellen Charakter haben, der Mannschaft aber nicht helfen. Die schießt fortan hoch aufs Tor. Doch da ist der Hiltroper Schlussmann gut, obwohl er nicht gerade ein Riese ist. Seine Schwäche offenbart er bei Flachschüssen. Sehen unsere Jungs aber nicht mehr. So zählen wir noch einen Treffer mit dem Schlusspfiff. BV Hiltrop vs RWS II 0:7 (0:6). Tore: Shervin (2), David (2), Omar, Elias und Eros. Das Team: Felix, David, Elias, Eros, Jasper, Johann, Louis, Max, Omar, Robin, Shervin.
Sponsoren

Autohaus Smolczyk

www.onandmore.de

www.boetzel-gruppe.de

www.gase-partner.de

http://ibs-statik.com