Kleine Serie gestartet
Geschrieben von afranz am 31. August 2017 um 13:12:05

Am dritten Spieltag der neuen Saison konnte die 4. Mannschaft von RW Stiepel den ersten Heimsieg gegen die 3. Mannschaft vom VfB Günnigfeld und damit den zweiten Sieg in Serie einfahren.

In den ersten Minuten des Spiels tasteten beide Mannschaften sich zunächst etwas ab. Auf beiden Seiten gab es erste Torannäherungen, welche jedoch noch keine größere Gefahr für die Torhüter darstellten.

Die Stiepeler konnten mit ihrer ersten guten Chance sofort den Führungstreffer verbuchen. Nach einem etwas zu ungenauen Pass konnte Gerrit Strunk den Ball noch erlaufen und erneut in die Gefahrenzone spielen, wo Phil Schöpe keine Mühe hatte, aus kurzer Distanz und im Fallen sein erstes Saisontor zu erzielen.

Mit gestiegenem Selbstvertrauen konnte sich die 4. Mannschaft nun weitere hochkarätige Chancen erarbeiten. Trotzdem dauerte es eine weitere halbe Stunde, bis Jonas Schmitz mit einem platzierten Schuss ins linke Eck die Führung der Stiepeler verdoppeln konnte.

Kurz vor der Pause konnte man noch einen weiteren Treffer nachlegen. Nach einer Ecke von Marcel Nasaszewski konnte sich Gerrit Strunk am langen Pfosten gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und den Ball per Kopf zum dritten Mal im Günnigfelder Tor unterbringen.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Spiel komplett. Nun belagerte die 3. Mannschaft vom VfB Günnigfeld die Stiepeler Hälfte permant. Nach einem absichtlichen Rückpass gab es einen indirekten Freistoß gegen die Stiepeler, welcher zum ersten Gegentor führte.

Nur wenige Minuten später konnte der Gegner einen Abstimmungsfehler in der Stiepeler Hintermannschaft zum 3:2 Anschlusstreffer nutzen.

Während sich die 4. Mannschaft von RW Stiepel nun ausschließlich darauf beschränkte, die knappe Führung über die Zeit zu retten, erspielte sich der Gegner eine Reihe guter Chancen, die jedoch von der vielbeinigen Abwehr und dem starken Frederik Camen im Tor vereiltet werden konnten.

In der 90. Spielminute gelang den Stiepelern schließlich das Tor zur vermeintlichen Entscheidung des Spiels. Nach einer Flanke von Jonas Schmitz konnte Jan Schmidt mit einem wuchtigen Kopfball den alten Vorsprung wiederherstellen.

Doch auch die Günnigfelder konnten mit einem sehenswerten Fallrückzieher direkt nach dem Anpfiff noch ein weiteres Tor erzielen.

Der Sieg war jedoch spätestens nach dem 5:3, welches Marcel Nasaszewski per Strafstoß erzielen konnte, in trockenen Tüchern.

In den kommenden Wochen gilt es für die 4. Mannschaft an die Leistung aus der ersten Hälfte anzuknüpfen, um am besten direkt am nächsten Spieltag gegen die Reserve von Adler Dahlhausen die nächsten Punkte einzufahren.

 

RWS IV: F. Camen - M.Hillebrand, A. Franz, L.Sauer - M. Onasch, F.Scharpf (29. C. Inhoff), C. Wedler, M. Nasaszewski - P. Schöpe (70. F. Scharpf) - J. Schmitz, G. Strunk (59. J. Schmidt)

 

Tore: 1:0 P. Schöpe (8.), 2:0 J. Schmitz (38.), 3:0 G. Strunk (45.), 3:1 (47.), 3:2 (52.), 4:2 J. Schmidt (90.), 4:3 (90.+2), 5:3 M. Nasaszewski (90.+3)