23. Mai 2022 - 08:19:17
Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Senioren 2. Mannschaft
2. Mannschaft 2021/2022

Hinten v. li.:

Vorne v. li.:

Es fehlen:


Zum vergrößern klicken

Trainer 2. Mannschaft

Thomas Banasik

Dienstag und Donnerstag
19:30 - 21:00 Uhr

Fussball.de Spielplan:

Aktuelles


Dankbarer Gegner am Kirmes-Sonntag

Einmal im Jahr weiß man als Zuschauer und Fan der Rot-Weißen Fußballabteilung nicht so recht, was einen am sonntäglichen Spieltag erwarten wird – nämlich dann, wenn Worte wie „Lok“, „Meter“ und „Erbsensuppe“ durch den Bochumer Süden raunen. Hier ist im Regelfall gewährleistet, dass Gedankenschnelligkeit, Koordination und Laufbereitschaft der Spieler am Bierstand in Stiepel-Dorf hängengeblieben sind. Gestern blieb die Wundertüte zu! Endstand 15:0! Schnelles Pils, Joggingjacke an, wieder ab zur Kirmes. Schöner Sonntag! Grund dafür war jedoch nicht zwingend die Leistung der Stiepler, sondern vielmehr die nicht vorhandene Leistung des Gegners. Loben muss man die Spieler von RSV Hattingen trotzdem: Sie haben es bis zum bitteren Abpfiff fair zu Ende gespielt! Nach der ersten vergebenen Großchance von Fabi Vette in der 2. Spielminute dauerte es immerhin noch bis zur 8. Minute, ehe Shahab Shahpasand den ersten von insgesamt drei Treffern erzielte. Besser war an dem Tag nur Kanonenschlag-Bückner, welcher ganze 6 Tore für sich verzeichnen durfte. Weitere Torschützen waren: Fabi Vette (2 Treffer), Shohei Yamaoka, Nils Lange, Benno Schwick und Sebastian Tölg (jeweils 1 Treffer). Die Tore fielen im Minutentakt. Einige davon aus der Distanz, andere wiederum durch eine schön rausgespielte Kombination. Defensive Gegenwehr gab es seitens Hattingen kaum, auch im Angriff konnten sich keine Chancen herausgespielt werden. Stiepel versuchte zwar hin und wieder durch gezielte Fehlpässe zu helfen, am Ende landete der Ball nicht ein einziges Mal in den Händen von Julius Brandenburg. So angenehm die 90 Minuten für die Hausherren auch war, ab Mitte der Woche heißt es wieder, den Schalter umzulegen und sich intensiver auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten. Denn eins sei mal sicher: Die Sportskameraden aus Linden-Dahlhausen sind keine Kirmes-Truppe!  

Waldesrand

Stiepel ergattert drei Punkte im Topspiel

In einem intensiven Spiel, in dem es durchaus 4 Elfmeter, entsprechende Platzverweise sowie 12 gelbe Karten hätte geben können, setzte sich Stiepel III hinten heraus zwar glücklich, aber aufgrund der erspielten Chancen nicht unverdient gegen die Konkurrenz aus Waldesrand Linden durch. Die vielen Fouls in der Anfangsphase wurden vom Schiedsrichter nicht mit gelb geahndet, so dass es die erste gelbe Karte des Spiels wegen Fouls in der 85 Minute gab. Die Partie hatte von Anfang an ein hohes Tempo und Linden versuchte das Spiel zu machen. Die Defensive von Stiepel ließ vorab aber nichts anbrennen, so dass für Linden nichts Zählbares dabei heraussprang.

In der vierten Minute landete ein von Shahab ausgeführter Freistoß aus dem linken Halbfeld im 16er, wo Shohei glücklich mit der Fußspitze einnetzen konnte. Die darauffolgenden 30 Minuten zeigten, dass die Lindener dieses Spiel nicht herschenken wollten, doch Stiepel erkonterte sich immer wieder gefährliche Tormöglichkeiten. Nach einer Ecke in der 37. Minute konnte Waldesrand die schlechte Zuteilung der Rot-Weißen ausnutzen und zum 1:1 ausgleichen. So ging es auch in die Halbzeit. Die zweite Hälfte startete wie die erste – die Grünen drückten, die Roten trafen.

Nach feiner Flanke über links von Jens auf Shahab in der 47. Minute traf dieser aus ca. 5 Metern und netzte zum 2:1 ein.  Leider mussten sowohl Nobse Kühnapfel, als auch Andi Ruprecht frühzeitig in die Kabine, so dass die gute Ordnung von Stiepel etwas ins Wanken kam. Waldesrand drückte nun noch stärker, erspielte sich aber nichts Zwingendes.

Das Jens Bückner in der 68. Minute nach guter Einzelleistung vor dem Torwart cool blieb, links vorbeiging und einschob ließ die Heimmannschaft etwas aufatmen. Wenn man die vielen Möglichkeiten aber liegen lässt, kommt es oftmals bitter zurück, so dass Waldesrand in der 73. Minute verkürzen und dann durch eigene Unachtsamkeit der Rot-Weißen in der 86. Minute kurz vor Schluss noch ausgleichen konnte.

Zweimal wurden die wenigen Fehler in der Defensiven Grundordnung knallhart bestraft. Die Lindener wollten nun den 3er holen, die Stiepeler wollte das so nicht akzeptieren. Am Ende war es einmal mehr ein Konter, welchen Shahab in der 90. Minute eiskalt ausnutzte, um Stiepel auf die Siegerstraße zu bringen. Die lange Nachspielzeit von 6 Minuten brachte Linden nichts mehr ein. Mit dem Schlusspfiff nutzte Shahab den gefühlten 8 Konter, den Keeper Brandi mit einem langen Abschlag einleitete zum Endstand von 5:3.

Durch den freien Spieltag von Linden-Dahlhausen setzt sich Stiepel für zumindest eine Woche an Position eins der Tabelle und belohnt sich für einen tollen Fight gegen einen guten Gegner.

 

Bericht: Sebastian Tölg

Kampflos zu 3 Punkten, da DJK Wattenscheid auf Spielaustragung verzichtet !

Leider konnte unsere Mannschaft nicht ins Spielgeschehen eingreifen, da die Vierte von DJK Wattenscheid auf eine Spielaustragung verzichtete und so die 3 Punkte auf unser Haben Konto flossen ! Da der Tabellen zweite Hasret Spor an diesem Wochenende mit einer 0:5 Packung von Weitmar 45 auf die Heimreise geschickt wurde, kann unsere Mannschaft mit einem Sieg bei der Reserve von Rot-Weiss Leithe bereits am kommenden Sonntag die Meisterschaft perfekt machen !

Also am Sonntag den 07. Mai um 13.00 Uhr an der Lorheidestrasse die Dritte unterstützen, da bei einem Sieg die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Kreisliga B gefeiert werden kann !! Bis dahin eine angenehme Woche ;-) !!

Peinliche 1:5 Niederlage bei Gastspiel in Sevinghausen !

An diesem Wochenende ging es wieder einmal nach Wattenscheid, auf den Hartplatz vom FSV Sevinghausen. Die Gastgeber gingen bereits nach 60 Sekunden in Führung als es nach einem angeblichen Handspiel in unserem Strafraum einen Elfmeter gab, den die Sevinghausener sicher verwandelten.

In der Folgezeit kamen wir dann immer besser mit den ungewohnten Platzverhältnissen klar und hätten in Person von Jan Limberg den Ausgleichstreffer erzielen können. Dann entschied der Schiedsrichter in der 39. Minute nach einem Foul an Jens Bückner auf Freistoß . Der Gefoulte führte diesen Freistoß schnell aus und war überrascht, das der Mann in Schwarz diesen zurück pfiff. Auf ein ganz normales " Bitte" folgte erst die Gelbe Karte und als Jens dann " Das ist doch nicht ihr Ernst oder " ? entgegnete, folgte die Rote Karte !

Mit nur noch 10 Akteuren ging es dann nach 45 Minuten mit einem 0:1 Rückstand in die Pause. Für den zweiten Abschnitt hatten wir uns einiges vor genommen, doch als die Gastgeber nach 57. & 59. Minuten auf 3:0 stellten, war das Spiel entschieden.

Zwar konnte Fabi Vette in der 62. Minute nach einer schönen Flanke von Marco Schmitt auf 1:3 verkürzen ( gleichzeitig der 100.ste Saisontreffer ), doch so richtig spannend wurde es nicht mehr. Grund dafür waren die beiden Tore des FSV in den letzten Minuten. so daß es am Ende mit einer deutlichen 1:5 Packung zurück ins Königreich ging.

Am nächsten Wochenende geht es dann auf unserem Kunstrasen weiter, wenn um 15.00 Uhr die Vierte von DJK Wattenscheid zu Gast an der Kemnader Strasse ist. Bis dahin eine angenehme Woche ;-) !!

Deutlicher 5:1 Heimerfolg gegen Eppendorfer Reserve !

Mit einem deutlichen 5:1 Erfolg schickte unsere Dritte die Eppendorfer Reserve auf die Heimreise ! Dabei dauerte es bis zur 36. Minute, bis zum Führungstreffer der Rot-Weissen. Nach einem Paß von Manu Vohwinkel auf Jens Bückner, wird dessen Schuß auf der Torlinie abgewhrt, doch Benno Schwick steht Goldrichtig und nagelt den Ball aus 5 Metern zum 1:0 in die Maschen.

Damit war der Bann gebrochen und nur 7 Minuten später klingelte es zum zweiten Mal im Kasten der Gäste. Diesmal spielte der stark aufspielende Jens Bückner total uneigennützig auf den besser postierten Manu Vohwinkel, der dem Schlußmann der Eppendorfer aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit gibt und auf 2:0 erhöht!

Nur Sekunden später war es wieder das Duo Vohwinkel und Bückner, die kurz vor der Pause auf 3:0 stellen. Diesmal bedient Manu Vohwinkel den Torjäger mit einem 40 Meter Paß und Jens nagelt die Kugel volley in die kurze Ecke.

Mit dieser deutlichen Führung war das Spiel bereits zur Pause entschieden, doch die Männer aus dem Königreich spielten auch in den zweiten 45 Minuten einen starken Ball und trafen in der 50. Minute zum 4:0. Diesmal schickte Nobse Kühnapfel den flinken Fabi Vette auf die Reise und dieser brachte die Kugel aus 10 Metern ins Netz.

In der 60. Minute hatte der ansonsten gute Schiedsrichter wohl ein wenig Mitleid mit den Gästen, denn sonst hätte es nach einem angeblichen Handspiel in unserem Strafraum mit Sicherheit keinen Elfmeter Pfiff gegeben. Die Eppendorfer nahmen dieses Geschenk an und verkürzten auf 1:4. Den Schlußpunkt in dieser sehr fairen Begegnung setzten dann wieder die Rot-Weissen mit dem 5:1 Endstand ! Einen Paß von Manu Vohwinkel verarbeitet Fabi Vette glänzend und gegen seinen Schuß aus 12 Metern war im wahrsten Sinne des Wortes " Kein Kraut gewachsen " !

Mit diesem Sieg hat unsere Mannschaft nun wieder 10 Punkte auf den zweiten Platz vor und somit fehlen in den 6 Begegnungen noch 9 Punkte um den Meistertitel zu feiern ;-) ! Die Dritte wünscht allen Lesern ein frohes Osterfest ;-) !

 

Das nächste Spiel findet am 23. April beim FSV Sevinghausen statt !!

Sponsoren

Autohaus Smolczyk

www.onandmore.de

www.boetzel-gruppe.de

www.gase-partner.de

http://ibs-statik.com

https://www.sparkasse-bochum.de/